English  Deutsch

Education and Health for Carpet Knotting Families

Indien

I / 17 - Amita Schule

Sultanapur/Bhadohi

Vom »Open-Air-Unterricht« zum modernen Schulgebäude mit PC-Arbeitsplätzen: Die Amita School hat eine beachtliche Entwicklung hinter sich. Noch vor rund 20 Jahre lernten die Schülerinnen und Schüler hier unter freiem Himmel. C & F wurde gebeten, das Projekt zu sponsern, und übernahm 1998 die Schule. Ohne Klassenräume, ohne Pausenhof, ohne Schulgebäude. Das sollte sich bald ändern: Ein Jahr später erhielt C & F ein Grundstück und begann dort mit den Bauarbeiten.
Im Februar 2001 war es schließlich so weit: Acht Klassen mit 310 Kindern konnten die fertige Schule beziehen. Die Amita School liegt in einem Einzugsgebiet von sieben Dörfern mit insgesamt ca. 18.000 Einwohnern.

Im Jahr 2000 wurde hier der amerikanische Importeursverein ORIA als Sponsor aktiv. ORIA unterstützte 48 Schulkinder, die zunächst in zwei gesonderten Klassenräumen unterrichtet und zwei Jahre später in die Amita School integriert wurden. Von 2006 bis 2009 trug ORIA die gesamten laufenden Kosten der Schule.
Computerkurse gibt es hier seit 2009. In den Sommerferien wurden acht PC-Arbeitsplätze installiert, an denen die Kinder der Klassen 6 bis 8 regelmäßig Unterricht erhalten.

Gleichzeitig übernahm ein langjähriges C & F - Mitglied das Sponsoring der Schule und zahlt seitdem alle laufenden Kosten: Nanimarquina, spanischer Designteppichhersteller aus Barcelona.

Die Amita School und ihr Lehrerteam werden von der Behörde für Erziehung und Bildung des Bundesstaates Uttar Pradesh
(U. P. Basic Siksha Parishad) offiziell anerkannt. Auch die örtliche Gesundheitsbehörde hat die Schule auf ihre hygienischen Standards geprüft. Das stärkt das Vertrauen der Dorfbewohner in den Unterricht und motiviert sie gleichzeitig, an
den staatlichen Immunisierungsprogrammen teilzunehmen, die hier durchgeführt werden.

An der Schule lernen seit 2001 nicht nur Schulkinder, sondern auch deren Mütter und ältereSchwestern: Im Rahmen des ersten Woman Empowerment Programme (WEP I) bekommen die Frauen Gelegenheit, sich Grundkenntnisse im Lesen, Schreiben und Rechnen anzueignen. Daneben gibt es Kurse im Nähen und Sticken.

Schüler/in  ± 330
Lehrer/in    ± 11
Personal    ± 6
Berufsausbildung  ± 38
Lehrer/in  ± 2
Personal  ± 2