English  Deutsch

Education and Health for Carpet Knotting Families

Indien

CARE & FAIR goes green

In den Dörfern des indischen Teppichgürtels sind die wenigsten Haushalte an das Stromnetz angeschlossen.
Abends müssen viele Kinder ihre Schulaufgaben im Schein von Kerosinlampen machen.
Die Lampen rußen stark, riechen unangenehm und können Bronchitis und Augenentzündungen hervorrufen. Ihr CO2-Ausstoß ist beträchtlich. Fällt eine Kerosinlampe um, kann sie schon mal eine Hütte in Brand stecken.
Die C & F-Schulen verfügen zwar über Strom, der stammt allerdings meist von lauten, nach Diesel riechenden Generatoren. Diese Generatoren fallen dazu noch häufig aus und legen damit den Unterricht lahm – gerade bei Computerkursen ist das fatal.

In Zukunft lässt C & F seinen Schülerinnen und Schülern auf umweltverträgliche und ungefährliche Weise ein Licht aufgehen: mit Solarenergie.
Dank der Solaranlagen können die Schülerinnen und Schüler nun auch bei Stromausfall weiterlernen und vor allem die Computer weiter nutzen.

Zusätzlich bekommt jeder Schüler und jede Schülerin eine eigene Solarlampe mit nach Hause - damit alle auch bei Dunkelheit ihre Hausaufgaben machen können, ohne sich und ihre Gesundheit zu gefährden.

Diese Schulen haben schon Solaranlagen:

- Haji Saheb Ali School
- Linie Design School
- John Lewis Foundation Girls High School
- Amita School
- carpet XL School
- Barakat School
- Semuhi School